Irebs Immobilienakademie bietet erstmalig den Studiengang Digital Real Estate Management an

(lifePR) (Eltville, )
  • Hoher Bedarf an Know-how zur Digitalisierung von Geschäftsmodellen und Entwicklung effizienter Prozesse in der Immobilienwirtschaft
  • Studiengang zeigt Veränderungschancen und -risiken bei gegenwärtigen Geschäftsmodellen
  • Teilnehmer entwickeln in Teams eigene Geschäftsideen und Prozessoptimierungen
  • Studienstart am 26. Februar 2018
Digitalisierung ist das Thema schlechthin auf der Expo Real in München. Keine Immobilienkonferenz kommt ohne die Schlagworte „Disruption“, „Digitalisierung“ oder „Start-up“ aus. Die Branche hat offenbar zu diesem Thema Weiterbildungsbedarf.

Am 26. Februar 2018 startet folglich erstmalig der Intensiv­studiengang Digital Real Estate Management an der Irebs Immobilienakademie. Das Studium zeigt, dass die Digitalisierung Fahrt aufnimmt und sich zu einer sehr starken Welle entwickelt, die über die Immobilienbranche hereinbricht. Eine starke Welle kann zum Surfen einladen, sie kann aber auch zum Schiffbruch führen. Der Studiengang veranschaulicht gleichermaßen die Chancen und Risiken der Digitalisierung.

„Die Digitalisierung verändert alle Wert­schöpfungsstufen der Immobilienwirtschaft. Und ermöglicht das Heben enormer Effizienzreserven. Es gilt aber auch, dass, wer das Thema nicht energisch angeht, im Wettbewerb zurückfallen wird. Hierbei geht es eher um einen Wettbewerb der Ideen und neuen Geschäftsfelder als um den reinen Kostenwettbewerb – den gibt es freilich auch“, argumentiert Prof. Dr. Tobias Just FRICS, Geschäfts­führer und Wissenschaftlicher Leiter der Irebs Immobilienakademie.

Der zehntägige Studiengang bringt verschiedene Immobilienprofessionals zusammen, um gemeinsam mit einer Vielzahl herausragender Dozenten und Impulsgeber die Implikationen der Digitalisierung für die Immobilienwirtschaft zu erörtern. Die lösungs­- und praxisorientierte Ausrichtung des Studiengangs erweist sich als einzig gangbarer Weg, um neue digitale Pfade bei Geschäftsmodellen und Prozessen zu verinnerlichen.

„Wir erkennen beim Management einerseits eine wachsende Unsicherheit, was in Zeiten der Digitalisierung zu tun ist. Andererseits gibt es bereits eine Vielzahl an Vorreitern, die sehr euphorisch neue Wege gehen und Potenziale ausloten. Diesen neuen Herausforderungen begegnet das Intensivstudium Digital Real Estate Management mit einem spannenden und umsetzungsorientierten Format und bereitet die Teilnehmer auf ihre Reise in die digitale Zukunft vor. Und wo könnte dieses Studium besser umgesetzt werden als bei uns im Kloster Eberbach, wo wir in traditionsreicher Atmosphäre die Zukunft gestalten“, so Markus Hesse (MBA, CEFA), Geschäftsführer und Studienleiter der Irebs Immobilienakademie.

Das zwei Wochen dauernde und in drei Module unterteilte Studium beginnt im ersten Modul mit der Einführung in digitale Geschäftsmodelle und der Darstellung digitaler Veränderungsmotoren der Immobilienwirtschaft. Danach tauchen die Teilnehmer im zweiten Modul in die Wertschöpfungskette der Immobilienwirtschaft ein. Während dieser beiden Module wird selbstverständlich immer wieder die Übertragbarkeit in reale Strukturen mit den Teilnehmern diskutiert. Abschließend steht im dritten Modul das Erarbeiten und Präsentieren einer digitalen Geschäftsidee im Mittelpunkt. Die Studierenden werden hierbei eng begleitet und auf ihren abschließenden Pitch vor einer Jury vorbereitet.

Der erste Jahrgang des Intensivstudiums Digital Real Estate Management der Irebs Immobilienakademie startet am 26. Februar 2018 in Eltville bei Frankfurt. Die Studiengebühr beträgt 5.450,- Euro zzgl. MwSt. Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie unter www.Irebs-immobilienakademie.de/drm.
Social Media