Osteuropa-Kompetenz als Teil der „Hochschul-DNA“

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)
Semesterstart an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden. Die Kompetenz für Mittelosteuropa soll Teil der „Hochschul-DNA“ werden. Foto: obx-news/OTH Amberg-Weiden (lifePR) (Weiden, ) Bayern schlägt neue akademische Brücke in den Osten Europas: Neues Hochschul-Kompetenzzentrum „Bayern-Mittelosteuropa“ nimmt seine Arbeit auf.

Bayern will künftig noch enger mit seinen östlichen Nachbarn kooperieren. Die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden soll dabei zur zentralen Drehscheibe für den Austausch mit Universitäten und Wissenschaftlern in Mittelosteuropa werden. Das hat die Bayerische Staatsregierung im Frühjahr dieses Jahres beschlossen. Jetzt laufen die ersten Projekte an: ein eigenes Hochschulforum Bayern-Tschechien sowie die Initiative „Herkunftssprachen“, das Studenten mit Muttersprache Russisch gezielt in der Konversation und dem wissenschaftlichen Schreiben fördert.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de

Kontakt

NewsWork AG
Weinzierlstraße 15
D-93057 Regensburg
Karl Städele
Vorstand

Bilder

Social Media