Einmal den Kühlschrank füllen bitte!

Holiday Extras befragt Reisende nach Präferenz für fiktive Dienstleistungen während des Urlaubs
Die Holiday Extras-Gruppe ist der Marktführer für die Vermittlung von Reise-Extras in Europa. Gerry Pack gründete das Unternehmen 1983 in Großbritannien. In Deutschland verfügt die Holiday Extras GmbH über ein Team von über 140 Mitarbeitern. Das Unternehmen bietet Kunden Parkplätze und Hotels an über 80 Flug- und Kreuzfahrthäfen in Europa. Bei Parkplätzen, die nicht direkt auf dem Flughafengelände liegen, ist der Transfer zum Terminal und zurück im Preis inbegriffen. An 16 Flughäfen betreibt und vermittelt das Unternehmen unter der Marke „Airparks“ eigene und lizenzierte Parkflächen. Neu im Portfolio sind Airport Lounges und Transfers am Urlaubsort. Neben Stellplätzen vermittelt Holiday Extras Park, Sleep & Fly-Angebote, welche die Übernachtung im Flughafen-Hotel, den Parkplatz, Transfer und oftmals auch das Frühstück beinhalten. In Deutschland vermitteln bereits über 12.000 Reisebüros Holiday Extras-Leistungen. Journalisten profitieren von besonderen Pressekonditionen. Nähere Informationen sind unter www.holidayextras.de erhältlich.
(c) AdobeStock nikomi (lifePR) (München, ) Lästige Aufgaben haben mal Pause: Das könnte das Motto für viele sein, die in den wohlverdienten Urlaub fliegen. Das Münchner Unternehmen Holiday Extras (www.holidayextras.de), spezialisiert auf Extras rund ums Reisen, hat rund 1.000 Deutsche befragt, welche unangenehmen Tätigkeiten sie gerne auslagern würden, wenn es theoretisch möglich wäre.

Das Rennen macht mit gut 31 Prozent das Leeren des Briefkastens. Knapp 21 Prozent hätten zudem gerne jemanden, der abends das Licht in der Wohnung einschaltet, um mögliche Einbrecher abzuschrecken. Etwa 17 Prozent hätten Lust, jemanden für lästige Aufgaben im und rund ums Haus einzuspannen und ihm das Rasenmähen oder das Ausmisten des Kellers zu übertragen. Rund 13 Prozent würden sich vor Rückkehr den Kühlschrank füllen lassen, um nach der Reise etwas Essbares im Haus zu haben. Immerhin gut neun Prozent würden einen Anbieter beauftragen, die eigene Oma zu besuchen. Für den Service, die Ansichtskarten aus dem Urlaub vorzuschreiben, könnten sich nur knapp fünf Prozent erwärmen. Spannend war die Frage, wer einen Detektiv auf den eigenen Partner ansetzen würde, um sich während des Urlaubs von dessen Treue zu überzeugen. Diese Option würden unter vier Prozent der Befragten in Anspruch nehmen.

Männer misstrauen der Freundin spürbar mehr:
Auch wenn die Zahl derjenigen, die einen Detektiv zur Beschattung des Partners beauftragen würden, gering ist, fällt ein gewisser Unterschied bei den Geschlechtern auf. Von denen, die diese Antwort gaben, waren nämlich beinahe 70 Prozent Männer. Sie scheinen der Partnerin deutlich weniger zu vertrauen. Nur etwa 30 Prozent der Befragten innerhalb dieser Antwortkategorie waren Frauen. Auch bei den anderen Punkten gab es einen leichten Überhang der Herrenwelt, die lästige Aufgaben während der Ferien lieber los wäre. Einzig beim Einschalten des Lichtes und dem Leeren des Briefkastens gab es mehr Zustimmung bei den Frauen.

Jugend anscheinend deutlich bequemer:
Leichte Unterschiede gab es auch bei genauerer Betrachtung unterteilt nach dem Alter der Befragten. So waren es bei der Antwortmöglichkeit des Kühlschrankfüllens zum Beispiel vor allem die Jüngeren, die sich einen solchen Service wünschen würden. Knapp 23 Prozent der Umfrageteilnehmer in dieser Sparte waren zwischen 25 und 34 Jahren. Mit steigendem Alter steigt die Bereitschaft, sich um dieses Anliegen selbst zu kümmern. Noch viel ausgeprägter zeigt sich das Ungleichgewicht beim Beauftragen eines Detektivs, um die Treue des Partners zu untersuchen. Hier sind es mit gut 43 Prozent ebenfalls vor allem Teilnehmer von 25 bis 34, die sich dies vorstellen können. Unter den Antworten dieser Kategorie gab es keinen einzigen Befragten im Alter zwischen 45 und 64 Jahren. Die Älteren haben dagegen erwartungsgemäß verstärkt Sorge ums Haus. Abends die Lichter einschalten lassen: Das wäre mit knapp 21 Prozent innerhalb der Antwortsparte vor allem etwas für die Befragten zwischen 55 und 64 Jahren.

Kontakt

Holiday Extras GmbH
Aidenbachstraße 52
D-81379 München
Carolin Daucher
Marketing & PR Manager
Marion Krimmer
Wilde & Partner Public Relations
Roberto La Pietra
Wilde & Partner Public Relations

Bilder

Social Media