Landwirtschaftliche Zugmaschine, Schlepper oder Traktor – richtig gut versichert

bvm auch für 2018 wieder Topanbieter in den Vergleichen von zwei führenden Agrarzeitschriften / Wie Sie durch einen Tarif- und Leistungsvergleich den richtigen Versicherungsschutz für Ihren landwirtschaftlichen Fuhrpark finden
(lifePR) (Herxheim, ) Wie Sie durch einen Tarif- und Leistungsvergleich den richtigen Versicherungsschutz für Ihren landwirtschaftlichen Fuhrpark finden

Die Zeitschriften agrarheute und top agrar behandeln in Ihren jeweiligen November-Ausgaben die Themen „So versichern Sie Ihren Traktor richtig“ bzw. „Haben Sie Ihren Schlepper gut versichert?“ und vergleichen Prämien und Leistungen der Anbieter. Wie immer zum Jahresende ein sehr aktuelles Thema nicht nur in der Landwirtschaft und im Agrarsektor - die Beitragsrechnungen für 2018 werden versendet werden und die Prämien, vor allem für leistungsstarke Traktoren bzw. Schlepper variieren sehr stark.

Die bvm Bartz Versicherungsmakler GmbH ist spezialisiert auf „passgenauen“ Versicherungsschutz u. a. für landwirtschaftliche Betriebe und die Agrarwirtschaft. Seit ihrer Gründung in 1998 stellt bvm regelmäßig die Spitzenplätze bei Versicherungsvergleichen von Schleppern/Traktoren in Fachzeitschriften wie z. B. „dlz Agrarmagazin“ (seit 11/2017 „agrarheute“) und „top agrar“.

Bei der Kfz-Versicherung gibt es generell große Prämienunterschiede. Daher lohnt sich hier ein genaues Hinsehen und der Vergleich von Tarifen und den darin enthaltenen Leistungen.

Beim Vergleich der Kfz-Versicherung für einen landwirtschaftlichen Betrieb sind viele Aspekte zu beachten. So kann man sich z. B. die Fragen stellen:

*Wie sieht es mit dem optimalen Einsatz der Rabatte aus, wenn mehrere Fahrzeuge versichert sind?
*Wie kann man mit Flottentarifen Schutz und Kosten optimieren und ab welcher Anzahl von Fahrzeugen ist dies möglich und sinnvoll?
*Sind Brems- Betriebs- und Bruchschäden mitversichert?
*Sind überbetriebliche oder kommunale Arbeiten, Teilnahme an
Brauchtumsveranstaltungen mitversichert?
*Wie sieht es mit der Deckung bei Umweltschäden aus?
*Ist sämtliche fest verbaute Elektronik im Schlepper mit korrekter Versicherungssumme in Ihrer Kaskoversicherung berücksichtigt oder muss sie separat versichert werden?
*Bei einem größeren Fuhrpark: Sind die Schadensfreiheitsklassen (SF-Klassen) innerhalb der Flotte sinnvoll eingesetzt?

Diese und viele weitere Fragestellungen sind beim Abschluss oder Wechsel einer Versicherung für landwirtschaftliche Zugmaschinen zu beachten.
In den Vergleichen der Zeitschriften wird die Versicherungsprämie bzw. der Versicherungsumfang für Schlepper mit unterschiedlichen Werten und Leistungen verglichen.

Darüber hinaus bewertet „agrarheute“ die bvm Zusatzdeckung für fest verbaute hochwertige elektronische Ausstattung am Schlepper sehr positiv, da damit deren teils hohe Werte ergänzend zu den niedrigeren Summen der Kaskoversicherung kostengünstig versichert werden können.

bvm Profitipp:
  • Beachten Sie beim Wechsel der Kfz-Versicherung die rechtzeitige Kündigung 1 Monat vor Ablauf des Versicherungsjahres (üblicherweise zum 30.11.) oder auch Ihr außerordentliches Kündigungsrecht nach Beitragserhöhung.
  • Prüfen und vergleichen Sie immer den erforderlichen Leistungsumfang und erst dann die Prämien.
  • Prüfen Sie die optimale Verwendung von vorhandenen Rabatten / SF-Einstufungen.

Kontakt

bvm Bartz Versicherungsmakler GmbH
Gewerbepark West 13
D-76863 Herxheim
Karin I. Bartz
Social Media