Neu: Nonstop von Nordbayern nach Tel Aviv

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)
Direkt ab Nürnberg nach Tel Aviv: Nord- und Ostbayern wollen von der neuen Germania-Verbindung nicht nur touristisch, sondern vor allem wirtschaftlich profitieren. Auch Bayerns Finanzminister Markus Söder kam an den Nürnberger Airport, um die erste Maschine in Richtung Israel zu verabschieden. Foto: obx-news/Flughafen Nürnberg (lifePR) (Nürnberg, ) Erstmals in der Geschichte des Flughafens Nürnberg gibt es eine direkte Flugverbindung nach Israel. Dafür gibt es gute Gründe: Bei Bundesbürgern wird Israel als Reiseziel immer beliebter. Im ersten Halbjahr 2017 kamen so viele deutsche Touristen wie noch nie. Und der Wirtschaftsaustausch boomt.

Es ist ein historischer Moment in der Historie des Nürnberger Flughafens: Zum ersten Mal in der Geschichte des Airports heben dort in diesem Winter Maschinen mit dem Ziel Israel ab. Passagiere aus Nord- und Ostbayern haben seit Ende Oktober zweimal wöchentlich die Möglichkeit, mit der deutschen Fluggesellschaft Germania in einer Flugzeit von knapp vier Stunden die Mittelmeermetropole Tel Aviv anzusteuern. In die neue Verbindung setzen Tourismus- und Wirtschaftsverbände sowohl in Bayern als auch in Israel große Hoffnungen: „Die wirtschaftlichen Verflechtungen zwischen der Metropolregion Nürnberg und Israel sind eng, daher stand die boomende Küstenstadt schon länger auf der Wunschliste vieler unserer Gäste“, sagte Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe, bevor der Flug mit der Nummer ST1204 zum ersten Mal mit Ziel Ben-Gurion-Flughafen Tel Aviv abhob.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de

Kontakt

NewsWork AG
Weinzierlstraße 15
D-93057 Regensburg
Karl Städele
Vorstand

Bilder

Social Media