Bayerischer Leberkäse für Alaska, saftige Steaks für die Heimat

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)
Tradition trifft Innovation: Der 20-jährige Nachwuchs-Metzgermeister Florian Zankl aus Niederbayern beliefert Kunden mit traditionellen bayerischen Spezialitäten und Trend-Produkten von Rind und Schwein. Foto: obx-news/Handwerkskammer (lifePR) (Parkstetten, ) Handwerk innovativ: Der „Bayerwald Butcher“ liefert Steaks und Co. frei Haus — sogar bis nach Alaska. Bayerns jüngster Metzgermeister begeistert mit seinem Konzept immer mehr Kunden.

Da behaupte noch einmal jemand, das traditionelle Handwerk gehe nicht mit der Zeit: Ein junger bayerischer Metzgermeister aus dem Landkreis Straubing-Bogen beweist mit seinem Geschäftsmodell, dass Handwerk auch auf dem Land nicht nur eine große Geschichte, sondern auch eine große Zukunft hat, wenn es neue Wege geht. Florian Zankl legte vor zwei Jahren mit 18 Jahren seine Meisterprüfung ab, als wahrscheinlich jüngster Metzger in Deutschland. Bereits ein halbes Jahr später begann er, die elterliche Fleischerei zu revolutionieren: Florian gründete sein eigenes Unternehmen mit dem trendigen Namen „Bayerwald Butcher“, „Butcher“ ist die englische Übersetzung des Metzgers. Was damals als Ein-Mann-Betrieb im Partykeller begann, ist heute zu einer Erfolgsgeschichte geworden, deren Spuren bis nach Nordamerika führen.


Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de

Kontakt

NewsWork AG
Weinzierlstraße 15
D-93057 Regensburg
Karl Städele
Vorstand

Bilder

Social Media