DER FRÖHLICHE WEINBERG - Ein Lustspiel von Carl Zuckmayer

(lifePR) (Darmstadt, ) Nach den jüngsten Erfolgsproduktionen DATTERICH sowie PENSION SCHÖLLER wird die seit nunmehr 92 Jahren bestehende glückliche Zusammenarbeit zwischen dem Staatstheater Darmstadt und der Hessischen Spielgemeinschaft im Sommer 2018 fortgesetzt.

Geplant ist im August 2018 ein Sommertheater auf den Pausenterrassen des Staatstheaters, hoch über dem Georg-Büchner-Platz: DER FRÖHLICHE WEINBERG von Carl Zuckmayer. Eine weinselige „Straußwirtschaft“ wird jeweils Mittwoch bis Sonntag ihre Tore öffnen. Die Darsteller des Staatstheaters und der Spielgemeinschaft spielen größtenteils mitten unter den Besuchern, in einem entsprechenden Ambiente und das mit Live-Musik.

Mit der Produktion wird die erfolgreiche Zusammenarbeit des Staatstheaters mit Regisseurin Judith Kuhnert (FRAU MÜLLER MUSS WEG, PENSION SCHÖLLER) fortgeführt. Kuhnert wird den Bühnenbildner Michael Kraus und die Kostümbildnerin Veronika Sophia Bischoff an ihrer Seite haben. Bischoff war schon für PENSION SCHÖLLER verantwortlich; Kraus arbeitet erstmals in Darmstadt.

DER FRÖHLICHE WEINBERG dreht sich um das Liebesleid vom jungen Klärchen, die den Studenten Knuzius heiraten soll. Eigentlich zieht es Klärchen aber zu dem Rheinschiffer Jochen Most. Richtig kompliziert wird das Ganze dadurch, dass Klärchens Vater Gunderloch seinen Weinberg zur Hälfte als Mitgift geben will und die andere Hälfte verkaufen möchte. Gunderloch kann sich vor lauter Interessenten für seinen Weinberg kaum retten – und könnte sich vielleicht doch noch vorstellen, eine junge hübsche Frau in sein Witwerleben hineinzulassen… Zuckmayer nimmt die Irrungen und Wirrungen seiner Figuren in einer Sommernacht liebevoll aufs Korn. Und präsentiert zuletzt vier Liebespaare, die unkonventionell und glücklich im Weinberg zueinander finden.

„Der Weinberg als Sommertheater, das könnte ein Renner werden.“, so Schauspieldirektor Oliver Brunner, der sich einig weiß mit Bürgermeister Rafael Reißer, dem Vorsitzenden der Spielgemeinschaft, der betonte „Wir freuen uns auf die nächste schöne Zusammenarbeit mit dem Staatstheater.“

Die Karten werden ab Anfang März 2018 erhältlich sein und können praktisch als Geschenk ins Osternest gelegt werden.

Für Rückfragen und für die Reservierung von Pressekarten stehen wir Ihnen gerne unter 06151-2811-303 oder per Email zur Verfügung.

Kontakt

Staatstheater Darmstadt
Georg-Büchner-Platz 1
D-64283 Darmstadt
Tanja Hill
Kommunikation
Social Media