Rund 130 Firmen an der Hochschule Osnabrück auf Nachwuchssuche

Studierende "netzwerken" auf der 20. Firmenkontaktmesse "CHANCE" über zwei Tage vis-à-vis mit Unternehmensvertreterinnen und -vertretern
Großer Andrang zum 20. Jubiläum: Zahlreiche Studierende nutzen die Möglichkeit, auf der Firmenkontaktmesse an der Hochschule Osnabrück potentielle Arbeitgeber kennenzulernen / Foto: Sarah Häring (lifePR) (Osnabrück, ) Bei rund 130 Unternehmen und über 650 Stelleangeboten an der sogenannten „Jobwall“ gab es für Studierende gleich mehrere gute Gründe, das Angebot der 20. Firmenkontaktmesse „CHANCE“ am Campus Westerberg der Hochschule Osnabrück zu nutzen. Neben dem Besuch der Messestände konnten sich die Studierenden in Vorträgen über potentielle Arbeitgeber, Möglichkeiten für Praktika, Kooperationen für Abschlussarbeiten oder einen möglichen Berufseinstieg informieren. Fast 100 Studierende nutzten zudem das Angebot der Unternehmen für Bewerbereinzelgespräche.

Stephan Dyck, Student des Studiengangs Industrial Design, hat ganz konkrete Absichten für seinen Besuch auf der „CHANCE“: „Ich werde bald mein Praxis-Semester absolvieren und bin aus diesem Grund auf der Suche nach einem Praktikum.“ Marc Schwieters hat gerade sein Studium beendet: „Ich möchte durch den persönlichen Kontakt auf der Messe die Unternehmen auf meine Bewerbungen aufmerksam machen. Außerdem habe ich den Bewerbungsmappen-Check genutzt, um ein professionelles Feedback zu meinen Bewerbungsunterlagen zu bekommen.“

Auch für die Unternehmen bietet die Firmenkontaktmesse gute Möglichkeiten, um mit den Fachkräften von morgen in Kontakt zu kommen. Nils Greife von „Darling Ingredients“ aus Belm-Icker ist in diesem Jahr das erste Mal als Aussteller auf der „CHANCE“: „Wir sind hier, um uns in der Region Osnabrück ein wenig bekannter zu machen, da wir als Unternehmen bislang noch nicht den Bekanntheitsgrad besitzen, den wir uns als Arbeitgebermarke für Bewerber der Region wünschen.“ Die „August Storck KG“ mit Sitz in Halle (Westfalen) zeigt regelmäßig an der Hochschule Präsenz. „Der Studienstandort Osnabrück ist für uns sehr bedeutend, weil wir viele zentrale Funktionen durch die Studienrichtungen der Hochschule bedienen können. Wir konnten in der Vergangenheit bereits in den unterschiedlichsten kaufmännischen und gewerblichen Bereichen Studierende der Hochschule für uns gewinnen“, so  Mark-Patrick Thölking, Teamleiter Personal bei der „August Storck KG“.

Auch Meike Mork, Organisatorin der Messe, zieht ein positives Fazit zum Ablauf der „CHANCE“: „Die Nachfrage der Partnerunternehmen ist noch nie derartig groß gewesen, wie in diesem Jahr. Das Ringen um die besten Plätze für Aussteller wird immer intensiver. Es freut mich deshalb umso mehr, dass die ‚CHANCE‘ auch von unseren Studierenden so gut angenommen wird.“

Kontakt

Hochschule Osnabrück Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Geschäftsstelle
Postfach 1040
D-49009 Osnabrück
Julia Ludger
Hochschule Osnabrück
GB Kommunikation
Meike Mork
Professional School der Hochschule Osnabrück

Bilder

Social Media