Gut zu Fuß: Rekordpraktikanten machten Station in Heidelberg

44 Praktika in 150 Tagen - zwei Jugendliche auf Handwerks- Roadtrip durch Deutschland
Die beiden Rekordpraktikanten Charly und Marvin auf ihrem Trip im Kammergebiet bei der Brauerei zum Klosterhof in Heidelberg / Bildquelle: Handwerkskammer (lifePR) (Mannheim, ) Zwei junge Menschen lernen auf einem Roadtrip durch ganz Deutschland Handwerksberufe in Rekordzeit kennen. Ihr Ziel: Das Handwerk erleben und die Vielfalt der Gewerke mit ihren Altersgenossen teilen. Mehr als 30 Praktika haben die „Rekordpraktikanten“ seit dem Start am 1. August bereits absolviert, nun kamen sie nach Heidelberg.

Für die Berufsorientierung absolvieren Schülerinnen und Schüler im Schnitt ein bis zwei Praktika. Der 20-jährigen Charlotte aus Flensburg und dem 19-jährigen Marvin aus Hamburg ist das zu wenig: Sie wagen den Rekord. 33 Berufe im Handwerk haben sie bereits ausprobiert. Weitere 11 folgen noch. Seit Anfang August sind sie als „Die Rekordpraktikanten“ quer durch Deutschland unterwegs und entdecken etwa alle drei Tage einen neuen Betrieb an einem neuen Ort.

Damit auch andere Jugendliche von ihren Erfahrungen profitieren, geben die beiden auf ihrem Facebook- und Instagram-Kanal täglich authentische Einblicke in die Welt des Handwerks, etwa beim Dachdecker, Bootsbauer, Seiler, Maler oder Zahntechniker.

Die Rekordpraktikanten führte ihr Trip nun zur Brauerei zum Klosterhof nach Heidelberg. Dort lernten Charly und Marvin zwei Tage lang das Berufsbild „Brauer/-in und Mälzer/in“ kennen. Thomas Thies war begeistert von seinen beiden Praktikanten. „Eine klasse Aktion. Wir haben den beiden in den zwei Tagen unsere Arbeit gezeigt. Beeindruckt waren sie besonders davon, wie viel High-Tech in unserem Handwerk steckt.“ Für ihn ist die Aktion wirklich gelungen. „Wir bieten viele Praktika an. Als wir vom Zentralverband erfahren haben, dass Betriebe gesucht werden, war es für uns eigentlich sofort klar, dass wir die ‚Rekordpraktikanten‘ bei uns aufnehmen wollen.“

Handwerk aktiv entdecken

„Die Karrieremöglichkeiten im Handwerk sind vielfältig – das zeigt diese Aktion der Imagekampagne des Handwerks eindrucksvoll“, ergänzt Detlev Michalke, Pressesprecher der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald. „Wir freuen uns, dass die ‚Rekordpraktikanten‘ auch in der Metropolregion Rhein-Neckar Jugendlichen einen Anstoß geben, selbst aktiv zu werden und das Handwerk zu entdecken.“

Welcher Beruf wartet als nächstes auf die „Rekordpraktikanten“? Das ist eine Überraschung. Alle weiteren Stationen auf dem Roadtrip quer durch Deutschland erfahren die beiden Abiturienten immer erst kurz vorher. Weitere Informationen und die Route der „Rekordpraktikanten“ stehen unter handwerk.de/rekordpraktikanten zur Verfügung.

Die Kanäle der „Rekordpraktikanten“ auf Facebook und Instagram sind erreichbar unter facebook.com/dierekordpraktikanten und instagram.com/dierekordpraktikanten. Auf dem YouTube-Kanal des Handwerks werden regelmäßig Best-of-Videos der Praktika veröffentlicht.

Kontakt

Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald
B 1 1-2
D-68159 Mannheim
Detlev Michalke
Handwerkskammer Mannheim
Pressesprecher

Bilder

Social Media