Herbstfarben und Nordlicht

Per Postschiff auf der Jagd nach dem Nordlicht
Nordlicht im Oktober 2015 (lifePR) (Diespeck, ) Im September klingt der Sommer in Norwegen aus und die Küste verändert sich zusehends. Berge und Wälder nehmen ihre Herbstfärbung an und die klare Herbstluft intensiviert die Rot- und Gelbtöne noch mehr. Die Vögel ziehen Richtung Süden, die Tage werden deutlich kürzer, aber die Temperaturen bleiben noch angenehm. Im hohen Norden fällt auf den Bergen bereits der erste Schnee und am Himmel tanzen oft schon die magischen Nordlichter.

Das Nordlicht ist eines der am meisten beeindruckenden Naturschauspiele, dass der hohe Norden zu bieten hat. Seit einigen Jahren zieht es auch Gäste aus Deutschland zunehmend häufig in die nördlichen Breitengrade, um das faszinierende Phänomen am Nachthimmel zu erleben. Eine der schönsten Möglichkeiten, sich auf die Jagd nach dem Nordlicht zu machen, ist sicher eine Reise mit den Postschiffen der Hurtigruten entlang der norwegischen Küste. Am 22. September 2018 bietet postschiffreise.de wieder eine Sonderreise „Herbstfarben und Nordlicht“ an. Per Flug geht es von Deutschland in die Hafenstadt Bergen und dann mit dem Hurtigrutenschiff MS Trollfjord entlang der norwegischen Küste bis weit hinaus über den Polarkreis in die Arktis. Dort sind die Bedingungen zur Beobachtung der Polarlichter am besten und abseits der Städte gibt es während der Schiffsreise auch kein störendes Streulicht.

Polarlichter, auch als Aurora Borealis bezeichnet, gleichen oft grünlich, rot oder violett gefärbten Schleiern, die über den Nachthimmel tanzen – manchmal nur wenige Minuten, manchmal auch stundenlang. Während der Reise müssen Gäste natürlich nicht die ganze Nacht über Ausschau halten, denn es gibt einen „Nordlicht-Weckdienst“ - bequemer geht es kaum, auch wenn trotzdem etwas Ausdauer und Geduld gefragt ist.

Elektrisch geladene Partikel, die von der Sonne kommen und vom Erdmagnetfeld regelrecht eingefangen werden, lassen das Polarlicht in einer Höhe von 60 km bis 80 km entstehen. Die Partikel treffen auf Moleküle der Erdatmosphäre und regen diese zum Leuchten an. Um die Leuchterscheinung sehen zu können, muss der Himmel klar, wolkenfrei und dunkel sein. Außerdem muss die Sonnenaktivität ausreichend hoch sein, um genügend Partikel in das Erdmagnetfeld gelangen zu lassen. Deshalb ist das Nordlicht auch extrem schwer vorherzusagen. Die beste Zeit, um das Schauspiel am Himmel verfolgen zu können, sind die Wochen nach der Tag- und Nachtgleiche. Der Reisetermin Ende September kommt dem besonders entgegen.

Das Team von postschiffreise.de ist seit vielen Jahren in den arktischen Gebieten unterwegs und hat hunderte Stunden mit der Polarlichtfotografie und -beobachtung verbracht. Die dabei entstandenen Videos zeigen auf Youtube das ganze Farb- und Formenspektrum der Nordlichter.

Reiseveranstalter ist Hurtigruten GmbH in Hamburg, die Buchung der Reise ist ausschließlich auf www.postschiffreise.de möglich. Eingeschlossen im Reisepreis ist die Anreise ab Deutschland per Linienflug, die Schiffsreise von Bergen über Kirkenes nach Trondheim (10 Übernachtungen an Bord) in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension, die Rückreise per Linienflug nach Deutschland sowie deutschsprachige Reiseleitung.

Kontakt

nea-net internetservice GmbH
Bogenstraße 8a
D-91456 Diespeck
Dietmar Schäffer
Geschäftsführer
Social Media