Leiche in Gebrauchtwagen gelagert - Recht auf Rücktritt vom Kaufvertrag!

Landgericht Hannover, Urteil vom 10.12.2015 - 4 O 159/14
(lifePR) (Stuttgart-Bad Cannstatt, ) Das Landgericht Hannover hatte jüngst einen sehr kuriosen Fall im Bereich des Kaufrechts (hier: Sachmängelgewährleistung) zu entscheiden und gab dem Käufer eines gebrauchten Fahrzeugs recht, welcher vom Kaufvertrag zurück treten wollte und vom Verkäufer den Kaufpreis zurück verlangte:

In dem von ihm erworbenen Fahrzeug war für eine Dauer von 4 Monaten eine Leiche gelagert. Dabei war Leichenflüssigkeit ausgetreten!

Zugleich hatten Verkäufer und Käufer vereinbarte, dass das Fahrzeug keinen Vorschaden aufweist.

Als der Käufer von der vorübergehenden Lagerung der Leiche nachträglich erfahren hatte, erklärte er den Rücktritt wegen Sachmangels. Zu Recht, urteilten die Richter. Leiche nebst ausgetretener Leichenflüssigkeit begründen einen Sachmangel, so die Richter.

Der Verkäufer hatte somit das Fahrzeug - Zug-um-Zug gegen Rückzahlung des Kaufpreises - zurückzunehmen.

MPH Legal Services, Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann, LL.M., vertritt Fahrzeugkäufer im Rahmen der Rückabwicklung von Kaufverträgen.

Kontakt

MPH Legal Services
Remstalstraße 21
D-70374 Stuttgart-Bad Cannstatt
Dr. Martin Heinzelmann
Rechtsanwalt
Social Media