Tesla Model 3 kommt auf gut 300 km Reichweite

Erste Messung im Verkehr: Auto verbraucht 20 kWh auf 100 km
(lifePR) (Stuttgart, ) Teslas Elektroauto Model 3, das erst Mitte 2018 im Ausland ausgeliefert wird, hat im echten Straßenverkehr mit der stärkeren Akku-Variante eine tatsächliche Reichweite von über 300 Kilometern. Die Messspezialisten von Emissions Analytics haben erstmals ein Model 3 über eine längere Strecke gefahren und dabei tatsächlichen Verbrauch und Reichweite ermitteln, berichtet auto motor und sport. Die Zeitschrift und Emissions Analytics arbeiten bei Testreihen eng zusammen. 

Offizielle Angaben von Tesla zu Reichweite, Verbrauch und Batterieleistung gibt es bislang nicht. Die Spezialisten von Emissions Analytics fuhren das neue Elektroauto in den USA auf 161 Kilometern im Stadtverkehr und auf der Autobahn. Das Ergebnis: Das Auto fährt mit 1 kWh Strom 3,1 Meilen, was 20 kWh/100 km bedeutet. Damit ist das kleine Model 3 sparsamer als der deutlich größere und schwere SUV Model X, den auto motor und sport 2016 testete. Das Model X kam damals auch wegen der viel größeren Stirnfläche auf einen Verbrauch von 26,9 kWh auf 100 Kilometern. 

Obwohl Tesla keine Akku-Kapazitäten für das Model 3 angibt, erlauben die Verbrauchswerte Rückschlüsse auf die Reichweite des neuen Hoffnungsträgers von Tesla. Da der Akku nach den 161 Kilometern noch zu 50,6 Prozent gefüllt war, entspricht das einer Reichweite bei 326 Kilometern. Beim Test stand ein Model 3 mit der größeren der beiden Akku-Varianten zur Verfügung. Spekuliert wird über zwei Akkugrößen mit rund 50 und 75 kWh Kapazität. Die Testergebnisse lassen einen Akku mit 65 kWh vermuten.

Kontakt

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
D-70174 Stuttgart
Axel Mörer-Funk
Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Social Media