Ferlemann: Gute Nachrichten für Schleswig-Holstein

Ausbau A 21 in Schleswig-Holstein schreitet voran
(lifePR) (Berlin, ) Der Parlamentarische Staatssekretär Enak Ferlemann wird am Samstag, 9. Dezember 2017, einen weiteren Abschnitt der A 21 zwischen Kiel und der A 1 bei Bargteheide für den Verkehr freigegeben.

Ferlemann: „Gute Nachrichten für Schleswig-Holstein: Der Ausbau der B 404 zur A 21 schreitet voran. Die Autobahn erfüllt nun immer besser ihre wichtige Funktion als zusätzliche Nord-Süd-Achse in unserem nördlichsten Bundesland. Heute haben wir das Teilstück im Bereich der neuen Anschlussstelle Nettelsee/Löptin freigegeben. Und für den Nachbarabschnitt Nettelsee – Klein Barkau hat der Bund bereits die Finanzierungszusage erteilt.“

Der Ausbau der Bundesstraße B 404 zur Autobahn A 21 verbessert die Hinterlandanbindung des Ostseehafens Kiel und die Erschließung der Wirtschaftsräume Kiel, Bad Segeberg und Bad Oldesloe. Die Strecke hat zudem eine wichtige Zubringerfunktion zur geplanten Magistrale A 20, Nordwestumfahrung Hamburg, die zukünftig die wichtigste Ost-West-Verbindung im Norden Deutschlands und die Verbindung der wichtigsten deutschen Seehäfen an Nord- und Ostsee sein wird.

Der Bund investiert in den 6 Kilometer langen Abschnitt Nettelsee – Stolpe rund 66 Millionen Euro. Mit der heutigen Verkehrsfreigabe wurde das 2,1 Kilometer lange Teilstück im Bereich der neuen Anschlussstelle Nettelsee/Löptin dem Verkehr übergeben. Das Investitionsvolumen beträgt 22 Millionen Euro.

Kontakt

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Invalidenstraße 44
D-10115 Berlin
Social Media