Nürnberger Messe rückt in die Top 12 der Welt auf

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)
Blicken optimistisch in die Zukunft: die beiden CEOs der NürnbergMesse Group, Dr. Roland Fleck und Peter Ottmann, vor der Halle 3A. Sie entstand nach Plänen der berühmten Architektin Zaha Hadid. Auch die Halle 3C, die die Messe 2018 eröffnet, trägt die gestalterische Handschrift der Stararchitektin.  Foto: obx-news/NürnbergMesse (lifePR) (Nürnberg, ) Die Nürnberger Messe ist bei den Ausstellern 2017 fünfmal schneller als der Durchschnitt der deutschen Messeplätze gewachsen — und gehört heute damit zu den zwölf größten Messegesellschaften weltweit / Positiver Ausblick für 2018

Ein Plus von vier Prozent bei den Besuchern, sieben Prozent bei der verkauften Standfläche und sogar von elf Prozent bei den Ausstellern: Mit einem Wachstum, das — bezogen auf die Aussteller — mehr als fünf Mal so stark ausfiel wie der Durchschnitt aller deutschen Messen, beschließt die Nürnberger Messe das Geschäftsjahr 2017. „Es war ein Jahr auf der Überholspur“, sagte Messe-CEO Peter Ottmann bei der Bilanzkonferenz der Gesellschaft in Nürnberg. Das zurückliegende Jahr sei vor allem ein Jahr der Weichenstellungen gewesen, so Dr. Roland Fleck, ebenfalls CEO der Messe. Investitionen in Höhe von 600 bis 700 Millionen Euro bis zum Jahr 2026 sollen dem Messeplatz zusätzlich Rückenwind geben.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de

Kontakt

NewsWork AG
Weinzierlstraße 15
D-93057 Regensburg
Karl Städele
Vorstand

Bilder

Social Media