Japanreise auf den Spuren Mikao Usuis im November 2018

Für Reiki-Begeisterte bietet Holistika jetzt die nächste Gruppenreise zum Besuch wichtiger Orte der Reiki-Geschichte an / Weitere Highlights sind optionale Reiki-Seminare und Austauschtreffen mit japanischen Meistern dieser Heilkunst
Holistika Geschäftsführer Oliver Drewes freut sich schon auf die nächste Japanreise im November 2018. (lifePR) (Meckenheim, ) Bei der 16-tägigen Reise werden für die Reikigeschichte bedeutsame Orte besucht, wie die Gedenkstele des Reikibegründers Mikao Usui in Tōkyō, sein Geburtsort in Taniai, der Ort seiner Erleuchtungserfahrung – der Kurama-Berg, der Berg Hiei, wo er im Tendai-Buddhismus unterwiesen worden sein soll sowie Kyōtō, wo er über drei Jahre Zazenmeditationen praktizierte.

Highlights auf dem Weg sind die alte Kaiserstadt Nara und der Schrein des Meji-Kaisers, von dessen Gyosei-Gedichten Usui Sensei 125 für die Reikipraxis aussuchte. Weitere Stationen sind der Küstenort Atami, wo Chūjirō Hayashi sein Landhaus hatte und aus dem Leben schied, sowie der Fuji-Berg, umgeben von einer wundervollen Seenlandschaft. Während der Reise bestehen Gelegenheiten für Stadtbesichtigungen (Tōkyō, Kyōtō), Onsenbäder (Atami, Kurama) und auch Shopping (Tōkyō und unterwegs).

An drei Tagen besteht die Möglichkeit zur Ausbildung direkt bei Doi Sensei (Begründer der Gendai Reiki Hō und Mitglied der Usui Reiki Ryōhō Gakkai) sowie an einem Nachmittag ein Austauschtreffen mit japanischen Reiki-Praktizierenden mit anschließend gemeinsamem Essen. Alternativ können an den Tagen in Eigenregie nahegelegene und gut erreichbare Städte wie Ōsaka und Kōbe besucht werden.

Mehr Infos finden sich unter: http://holistika.de/.... Der bebilderte Reiseverlauf kann unter http://holistika.de/... und der Werbeflyer unter http://holistika.de/... runtergeladen werden.

Kontakt

Holistika Verlag
Dürerstrasse 23
D-53340 Meckenheim
Oliver Drewes
GF
Social Media