Studio Hamburg Nachwuchspreis 2018: Bekanntgabe der Nominierungen für den "Schauspiel-Fernsehpreis" und "Bestes Entertainment"

(lifePR) (Hamburg, ) Die Jury hat die Nominierungen „Beste Nachwuchsdarstellerin / Bester Nachwuchsdarsteller“ und „Bestes Entertainment“ für den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2018 bekanntgegeben. Für die Auszeichnung „Schauspiel-Fernsehpreis“ geht folgender schauspielerische Nachwuchs ins Rennen:

Johanna Ingelfinger für ihre Rolle als „Manu Essmann“ in der Krimiserie  Das Verschwinden (R: Hans-Christian Schmid, 23/5 Filmproduktion für Das Erste).

Mercedes Müller für ihre Rolle als „Christa Schober“ in der Serie Tannbach: Schicksal eines Dorfes (2. Staffel) (R: Alexander Dierbach, Wiedemann & Berg für ZDF).

Anna Schimrigk für ihre Rolle als „Maren Schütz“ im Film Tatort: Borowski und das Leben zwischen den Meeren (R: Sven Bohse, Nordfilm Kiel für NDR/ARD).

sowie

Nino Böhlau für seine Rolle als „Stefan“ im Film Der Sohn (R: Urs Egger, Ziegler Film für NDR/ARD).

Jeremias Meyer für seine Rolle als „Jasper Reinhardt“ im Film Das Leben danach (R: Nicole Weegmann, win win film- und fernsehprod. für ARD).

Luis Pintsch für seine Rolle als „Marcel“ im Film Somewhere in Tonga
(R: Florian Schewe, Zero One Film für ZDF/ARTE).

Für die Preiskategorie „Bestes Entertainment“ hat die Jury drei Nachwuchstalente ausgewählt:

Hazel Brugger, Moderatorin für Musikinstrumente selber machen - Hazel Brugger bastelt mit Wolfgang Kubicki (Do it yourself, heute-show online)

Fabian Köster, Außenreporter für Fabian Köster verfolgt Martin Schulz quer durch die Republik (ZDF heute-show)

Stefan Titze, Autor für Rathaus of Cards, Folge 1  (Gute Arbeit Originals - bildundtonfabrik für funk) & den Sketch Spießer (Ko-Autor bei Kroymann, Folge 3 - bildundtonfabrik für Radio Bremen, SWR, NDR, RBB).

Kontakt

Studio Hamburg GmbH
Jenfelder Allee 80
D-22039 Hamburg
Social Media