Neuer Fahrtwind für den Radtourismus: Aktiv- und Erholungsurlaub im Kombipaket mit Zweirad und Schiff

Ökologisch, gesund und individuell dosierbar ist dieser Reise-Geheimtipp der besonderen Art
(lifePR) (Ludwigsburg, ) Radfahren ist die mit Abstand beliebteste Sportart der Deutschen. Mehr als 67 Millionen Fahrräder rollen aktuell durch die Bundesrepublik, den größten Fahrradmarkt Europas. Jedes Jahr kommen (im Jahr 2008 vor allem auch dank des rasanten Benzinpreisanstiegs) laut "Allgemeinem Deutschen Fahrrad-Club" (ADFC) weitere 4,5 Mio. Fahrräder hinzu. Einmal auf den Geschmack gekommen, packt immer mehr Menschen die Lust zu einem Fahrrad-Aktivurlaub. Bei der innovativen Reiseidee "Erlebnisurlaub mit Rad und Schiff" schwimmt das Hotel gleich neben der Radstrecke mit - und macht eine individuelle Anpassung an das eigene Leistungsniveau möglich.

"Nachhaltiger Tourismus" ist das Stichwort für den ganz im Zeichen des Klimaschutzes stehenden Urlaubstrend auf zwei Rädern. Im Jahr 2007 entschieden sich rund 21 Millionen Bundesbürger für einen Aktivurlaub auf dem Drahtesel und liegen damit hinter den Holländern und den Dänen auf Platz drei der europäischen Nutzungsskala. Ganze 78 % der deutschen Radurlauber wählten 2007 das eigene Heimatland als Erkundungsziel. Dabei spielten nicht nur Faktoren wie niedrige Anreisekosten eine Rolle: Das Urlaubsland Deutschland verfügt über eine hervorragende Infrastruktur mit zahlreichen Fahrradstrecken und gut ausgebauten Wegenetzen. Auch die Gastronomie hat auf den gestiegenen Bedarf im vergangenen Jahr mit einer wachsenden Zahl an fahrradfreundlichen Unterkünften reagiert.

Die Bundesregierung hat den Fahrradtourismus als Wachstumsmotor erkannt und unterstützt den Trend zu mehr Nachhaltigkeit im Reisesektor. Die Ergebnisse der jüngst durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Auftrag gegebenen "Grundlagenuntersuchung" sollen auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin am 11. - 15. März 2009 präsentiert werden.
Und selbst bei der Deutschen Bahn kommt nach einer langen Regressphase wieder Bewegung in den Fahrradtransport: Auf den Strecken zwischen Nürnberg und Karlsruhe sowie Düsseldorf-Ostseebad und Binz dürfen seit Herbst diesen Jahres erstmals wieder kostenlos Fahrräder transportiert werden. Der ADFC drängt außerdem auf eine Zulassung für die Fahrradmitnahme in deutschen ICEs, wie es in Schnellzügen anderer Länder, etwa dem französischen TGV, schon lange möglich ist. Spätestens im Jahr 2009 soll dieser Anspruch auf Fahrradmitnahme durch das Gesetz geltend gemacht werden.

Nicht nur in der Politik, auch in der Fahrradtourismusbranche selbst werden neue Trends aufgespürt: Die Kombination aus Fahrrad- und Schiffsreise ist der Geheimtipp für das Jahr 2009. Im Gegensatz zu "gewöhnlich" geführten Radreisen können Naturliebhaber abseits von Alltagshektik und Großstadtverkehr völlig stressfrei die malerischen Flusslandschaften Deutschlands erkunden - und das ohne Gepäck, ohne einen Gedanken an die Route zu verschwenden oder sich innerhalb der Gruppe zu über- oder unterfordern. Individualisten können Ihre Etappen hier auf eigene Faust planen, während gruppenfreudige Radler stets einen Radreiseleiter zur Verfügung haben.
Sollte einen dann doch einmal ein Muskelkater plagen oder das Wetter nicht mitspielen, wechselt man einfach aufs Schiff. Und auch der Erholungs-Faktor ist bei der idealen Kombination inbegriffen: Wer einmal einen Tag aussetzen möchte, kann sich einen entspannten Kreuzfahrttag an Bord gönnen.

Der Ludwigsburger Reiseveranstalter Karawane Reisen ist Spezialist für hochwertige Gruppen- und Erlebnisreisen sowie für ausgewählte Fluss- und Hochsee-Kreuzfahrten weltweit. Entlang des Neckars und des Rheins kann man die Vorzüge dieser Reisevarianten miteinander kombinieren und einen der schönsten Radwege Deutschlands - von Heilbronn bis Mainz - auf der komfortablen MS FLUVIUS erleben: Entdecken Sie bei einer siebentägigen Erlebnisreise mit Rad und Schiff einige der historischen Schätze Deutschlands wie das "Blühenden Barock" in Ludwigsburg, die romantische Schillerstadt Marbach, Heidelberg mit seiner eindrucksvollen Schloßruine bis hin zur Nibelungenstadt Worms, und lernen Sie einen Teil Deutschlands von einer ganz neuen Seite kennen. Karawane Reisen ist der Experte zu allen Fragen rund um einen gelungenen und individuellen Aktivurlaub und ist im Internet zu finden unter http://www.karawane.de. Tel.: 07141/2848-24, Fax: 2848-25, Email: info@karawane.de.

Zeichen: 4466

Kontakt

Karawane Reisen GmbH & Co. KG
Schorndorferstr. 149
D-71638 Ludwigsburg
Uli Albrecht
Social Media