"Eine Investition in die Zukunft"

Im Rahmen ihrer traditionellen Akademischen Feier hat die Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur (AuL) der FH Osnabrück Professoren begrüßt, verabschiedet und langjährig engagierte Lehrende geehrt
Investieren durch ihren Einsatz in Lehre und Forschung gemeinsam in die Zukunft (lifePR) (Osnabrück, ) Sechs neue Lehrende hat Prof. Dr. Andreas Bertram, FH-Vizepräsident und Dekan der Fakultät AuL, am vergangenen Donnerstag auf dem Campus in Haste begrüßt. Mit Prof. Dr. Ludger Figura, Prof. Dr. Karin Schnitker, Prof. Dr. Dorothee Straka, Prof. Dr. Stefan Taeger, Prof. Dr. Andreas Ulbrich und Dipl.-Ing. Iris Angela Goy fördert die Fakultät den qualitativen Ausbau der bereits vorhandenen Studienprogramme und setzt auch Akzente bei der Einrichtung von neuen Studiengängen, wie z. B. dem Bachelorprogramm Wirtschaftsingenieurwesen Lebensmittelproduktion.

"Mit der Berufung der neuen Professoren investieren wir in die Zukunft des Studienstandorts Haste", stellte Dekan und Vizepräsident Prof. Dr. Bertram fest. "Sie zeichnen sich durch ihr fundiertes Wissen in Theorie und Praxis aus und können Dank ihrer Projektarbeit im In- und Ausland spannende Impulse in unsere Hochschule einbringen". Mit den Lehrenden wurden auch 12 neue wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begrüßt, die nun in den zahlreichen Forschungsprojekten und in der Verwaltung der Fakultät tätig sind. Daneben wurden Prof. Dr. Holger Damm, Prof. Dr. Dieter Rödel und Prof. Dr. Dieter Trautz für ihr 25jähriges Dienstjubiläum geehrt.

Und es gab noch mehr Neuigkeiten vom FH-Standort Haste: Zum 1. März hat es einen turnusmäßigen Wechsel in der Dekanatsleitung gegeben: Prof. Dr. Jürgen Milchert und Prof. Dr. Ulrich Enneking sind für die nächsten zwei Jahre die Studiendekane der Fakultät. Sie stellten ihre Ziele, die sie sich für ihre Amtszeit gesetzt haben, auf der Akademischen Feier ihren Kollegen vor. Sie wollen die Vernetzung der verschieden Fachgebiete noch weiter vorantreiben und das Profil des "grünen Studienstandorts" Haste weiter schärfen. Außerdem möchten sie den Campus stärker beleben, dafür erarbeiten beide mit einem Team ein Konzept für den Park, das die Kommunikations- und Freizeitmöglichkeiten unter den Studierenden und Dozenten fördern soll.

In den Ruhestand verabschiedet wurde Prof. Dr. Rembert Burmann. Fast dreißig Jahre lang engagierte sich Burmann für die FH. Neben seiner Lehr- und Forschungstätigkeit in der Betriebswirtschaft im Gartenbau gestaltete er aktiv das hochschulpolitische Leben des damaligen Fachbereiches Gartenbau als Dekan Anfang der 1990iger Jahre und initiierte u. a. die Einrichtung des Studiengangs Bodenwissenschaften.

Kontakt

Hochschule Osnabrück Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Geschäftsstelle
Postfach 1040
D-49009 Osnabrück
Miriam Riemann
Fachhochschule Osnabrück
Presse- und Informationsstelle

Bilder

Social Media